Willkommen bei "ICT-DRV"

Berufskraftfahrerqualifikation mit multimediabasiertem Lernen an sich ändernde Jobanforderungen anpassen und erhalten

Ein europäisches Projekt mit Laufzeit von Dezember 2012 bis Mai 2015

Die ICT-DRV Projektpartner - darunter Organisationen, die in ganz Europa an der Qualifikation von Berufskraftfahrern beteiligt sind - untersuchen Chancen und Herausforderungen von technologiebasierten Trainingsmethoden in der Aus-und Weiterbildung von Berufskraftfahrern. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt hierbei auf dem Einsatz von computerbasiertem Lernen (CBT) und der Anwendung von Simulatoren (SBT).

 

Die Richtlinie 2003/59/EG und die Anforderungen des Europäischen Qualifikationsrahmens dienen als die wichtigsten europäischen Referenzen für unsere Arbeit im Projekt. Es ist unsere Absicht, Qualitätsstandards zu erarbeiten, Beispiele guter Praxis zu entwickeln und Kompetenzanforderungen an Ausbilder für die hochwertige Integration von computer- und simulatorbasiertem Training in der Aus- und Weiterbildung der Berufskraftfahrer zu definieren. Hierfür untersuchen wir in den Projektländern den Status quo technologiegestützter Aus- und Weiterbildung für Berufskraftfahrer und entwickeln politische Handlungsempfehlungen für die pädagogisch begründete Einbindung technologiebasiertem Lernens in die Umsetzung von EU-Richtlinie 2003/59.

 

ICT-DRV wendet sich an Bildungsträger, Dozenten und Trainer in der beruflichen Aus- und Weiterbildung, öffentliche/zuständigen Stellen, Sozialpartner, CBT- / SBT-Entwickler, Wissenschaftler und Forscher, die ein Interesse an der Aus- und Weiterbildung von Berufskraftfahrern haben und natürlich nicht zuletzt an die Berufskraftfahrer selbst.

Latest News

Final ICT-DRV project publication published

The ICT-DRV partners proudly...

4th and final ICT-DRV newsletter published

The final ICT-DRV newsletter...

ICT-DRV and Metalog realise workshop at transport logistics fair in Munich

On May 6th 2015 the projects...

Your input is needed:

We are continuously looking for professional drivers, employers, trainers, representatives of social partners or public/competent bodies in order to get your feedback or input on different aspects of our projects work.